UK Markets open in 5 hrs 48 mins

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH)

·5-min read
Original-Research: Valneva SE - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva SE Unternehmen: Valneva SE ISIN: FR0004056851 Anlass der Studie: Q1-Ergebnisse Empfehlung: Kaufen seit: 27.05.2021 Kursziel: €13,50 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 08.04.2021 (vorher: Hinzufügen) Analyst: Simon Scholes, CFA First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN: FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 13,50. Zusammenfassung: Umsatz und EBITDA des ersten Quartals lagen nahe an unseren Prognosen. Der Umsatz belief sich auf €23,2 Mio. (FBe: €24,2 Mio. Q1/20: €35,2 Mio.), während das EBITDA €-28,3 Mio. (FBe: €-30,1 Mio.; Q1/20: €2,4 Mio.) betrug. Valneva hat jedoch aufgrund der anhaltenden Schwäche des Marktes für Reiseimpfstoffe die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2021 ohne Berücksichtigung des COVID-19 Impfstoffs VLA2001 auf €80 Mio.- €105 Mio. (zuvor €100 Mio.- €115 Mio.) gesenkt. In der Phase-1/2-Studie mit VLA2001 wurden hohe, mittlere und niedrige Dosen des Impfstoffs getestet. Basierend auf den Anfang April veröffentlichten Ergebnissen dieser Studie hat Valneva mit der hohen Dosis des Impfstoffs die Phase-3-Studie eingeleitet. An dieser Studie sollen 4.000 Patienten teilnehmen, von denen 80% bereits rekrutiert wurden. Valneva hat angekündigt, dass VLA2001 Teil von Cov-Boost sein wird, einer von der britischen Regierung finanzierten Studie mit sieben verschiedenen COVID-19-Impfstoffen als potenzielle Auffrischungsimpfungen. Virusinaktivierte Impfstoffe wie VLA2001 wirken erwiesenermaßen gut als Auffrischimpfung; daher erwarten wir ein positives Ergebnis für Valneva. Initialimpfungen (die erste und zweite Impfung) von VLA2001 enthalten wahrscheinlich mehr Antigene als die Booster-Impfungen. Darum dauert die Herstellung länger, und die Materialkosten fallen höher aus. Unserer Ansicht nach hängt die Zurückhaltung bei der Aufnahme von VLA2001 in die Umsatzprognose zum einen mit der Unsicherheit darüber zusammen, wie sich die ersten 60 Mio. Dosen, die das Unternehmen an die britische Regierung liefern soll, zwischen Erst- und Auffrischungsimpfungen aufteilen werden, zum anderen mit der Ungewissheit, wie sich die Lieferung zwischen dem vierten Quartal 2021 und Anfang 2022 aufgeteilt wird. Wir erwarten, dass VLA2001 im Herbst in die Umsatzprognose aufgenommen wird. Der Herbst sollte dann auch die Ergebnisse der Phase-3- und Cov-Boost-Studien sowie die Lizenzierung des Impfstoffs in Großbritannien mit sich bringen. Wir erwarten auch erste Daten aus der Phase-3-Studie des Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 sowie vorbehaltlich Verhandlungen und Kapazitäten weitere VLA2001-Lieferabkommen in den nächsten Monaten. Kurzfristig sollten auch zusätzliche Phase-2-Ergebnisse in Bezug auf den Lyme-Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 kommen. Maßgeblich ist, dass die letzte Phase-2-Studie zu VLA15 eine pädiatrische Population umfasst. Wir behalten unsere Kaufempfehlung sowie unser Kursziel von €13,50 bei. Aus unserer Sicht ist die aktuelle Kursschwäche eine gute Gelegenheit, Aktien günstig zu kaufen. First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE (ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and maintained his EUR 13.50 price target. Abstract: Q1 sales and EBITDA were close to our forecasts. Sales came in at €23.2m (FBe: €24.2m; Q1/20: €35.2m) while EBITDA was €-28.3m (FBe: €-30.1m; Q1/20: €2.4m). However, Valneva have reduced full year 2021 revenue guidance not including the VLA2001 COVID-19 vaccine to €80m-€105m (previously: €100m-€115m) due to the ongoing weakness of the travel vaccine market. The phase 1/2 trial of VLA2001 tested high, medium and low doses of the vaccine. Based on results of this trial released in early April, Valneva has advanced the high dose of the vaccine to the phase 3 trial. This trial is set to enroll 4,000 patients, 80% of whom have already been recruited. Valneva have announced that VLA2001 will be part of Cov-Boost, a UK government-funded trial of seven different COVID-19 vaccines as potential booster shots. Virus-inactivated vaccines such as VLA2001 have already been shown to work well as boosters and so we expect a positive outcome for Valneva. Initial (first and second) shots of VLA2001 are likely to contain more antigen than booster shots and hence take longer to manufacture and have a higher cost of goods. In our view the hesitancy on including VLA2001 in guidance relates to uncertainty as to how the initial 60m doses which the company is scheduled to supply to the UK government will split firstly between initial and booster shots and secondly between delivery in Q4 2021 and early 2022. We expect inclusion of VLA2001 in guidance in the autumn, which should also see results of the phase 3 and Cov-Boost trials as well as the vaccine's licensure in the UK. We also expect initial data from the phase 3 trial of the chikungunya vaccine candidate, VLA1553, and subject to negotiations and capacity, further VLA2001 supply deals over the next few months. Near-term newsflow should also include additional phase 2 read-outs with respect to the Lyme disease vaccine candidate, VLA15. Importantly, the final phase 2 study of VLA15 includes a pediatric population. We maintain our €13.50 price target and Buy recommendation. In our view the current share price weakness is a good opportunity to pick up stock cheaply. Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des Haftungsausschlusses siehe die vollständige Analyse. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22517.pdf Kontakt für Rückfragen First Berlin Equity Research GmbH Herr Gaurav Tiwari Tel.: +49 (0)30 809 39 686 web: www.firstberlin.com E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.